Gmachl Genussdorf Magazin
#Dorfleben

Holz - die Sprache der Natur

Im Genussdorf Gmachl geben natürliche Materialien den Ton an – vor allem regionales Holz aus dem eigenen Wald.

Holz in den verschiedensten Erscheinungsformen war und ist prägendes Element beim Umbau 2016 und sorgt in den jeweiligen Räumlichkeiten für den besonderen Flair. Egal ob in den Restaurantstuben, im Dach SPA oder im Wirtshaus FRANZ – die Wälder aus der Region liefern wertvolle Materialien in verschiedensten Formen und Arten. Natur spüren.

An der Hotelbar ist neben einer Wand mit diversen Mustern - manche sagen Retro dazu, andere Hawaiianisch - eine weitere Wand mit handgefrästen Ornamenten. Ein optisches Schmankerl nur fürs Genussdorf. Die Barverkleidung wurde mit alten Weinfässern verschönert – Altes mit Tradition verdient im Gmachl immer einen besonderen Platz.

Neben den vielen Holzböden in öffentlichen Bereichen sowie Zimmern wurde auch an den Decken mit Schallholzdecken gearbeitet, die neben dem Ohr auch fürs Auge angenehm sind.

Die Feuerstellen im gesamten Genussdorf, wie beispielsweise der Kamin im Wirtshaus FRANZ oder im Dach SPA aber auch das „Sunk’n Sofa“ bei der Outdoor Bar Lounge wird mit Holz aus dem hauseigenen Wald versorgt. Sogar unsere Jausen-Bretter werden geschnitzt. Stumpfe Baumstämme dienen bei geselligen Runden beim Wirt als Nagelstock.

Manchmal ist es wohltuend den Ursprung zu kennen - und wie Franz jun. beifügt:
"Wenn man beim Baumfällen mitgearbeitet hat, kann man das Feuer auf der Barterrasse noch viel mehr genießen.“
Das Holz passt ins Genussdorf, davon sind nicht nur wir überzeugt, sondern auch unsere Gäste.

Mehr aus dem Genussdorf Magazin:

Wir lieben alle Geschichten! Daher haben wir uns gedacht, in unserem Genussdorf Magazin erzählen wir Neues, Altes was man vielleicht noch gar nicht weiß, über unser Hotel, die Menschen darin, unseren Gasthof, dem Leben im Genussdorf u.v.m. Viel Spass beim Lesen!